Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    5
    6
    7
    13
    21
    22
    25
    26
    27
    28

    Einen wahren Teilnehmerrekord feierte das 1. Cupturnier für Steiermark und Kärnten in Klagenfurt am Pferdehof Mandl.  Über 200 Teilnehmer aus beiden Bundesländern nahmen daran teil. Nun wurde beim Reitclub Winterhof in Graz das Cupfinale ausgetragen, vier Vereine aus Kärntner Sicht waren dabei - und das sehr erfolgeich: 

    Bewerb Einzel A:    1.   Sophie Franz (VPV Weissensee)
                                      2.   Miriam Gomig (VG Piroschka RC Obervellach)
                                      3.   Esther Egger (VPV Weissensee)

    Bewerb Einzel L:    1.   Stefanie Hartlieb (VPV Weissensee)
                                     2.   Michelle Hopfgartner (VPV Weissensee)
                                     3.  Helena Czell   (VT Klagenfurt HSVK)

    Bewerb Einzel M:    1.   Amelie Göritzer (VPV Weissensee)
                                       2.   Julia Grimschitz (VT Klagenfurt HSVK)
                                       3.   Sara Marie Moser (VPV Weissensee)

    Bewerb Einzel S jun:   1. Sophie Hartlieb (VPV Weissensee)
                                           2.  Lili Gregor (VT Klagenfurt HSVK)

    Bewerb Pas de Deux:   1. Lili Gregor und Anna-Lena Makoru (VT Klagenfurt HSVK)

    Top-Ergebnisse erzielten Kärntens Voltigiererinnen am vergangenen Wochenende am internationalen Turnier in Budapest: Platz drei gab es zum Auftakt für Lili Gregor im Einzelbewerb der Damen Junior 1*. Auf Rang zwei kam Julia Grimschitz im Einzelbewerb der Damen Senior 1*. Den Sieg sicherten sich im Pas de Deux 1* Anna-Lena Makuro und Lili Gregor. Mit einer Wertnote von 6,791 sicherte sich das Duo einen Startplatz im Pas de Deux 2*, wo es abermals mit einem 3. Platz auf das Siegertreppchen stieg. Alle drei Athletinnen starten für das Voltigierteam Klagenfurt HSVK mit dem Pferd Le Garcon du Coeur und Longenführerin Viktoria Mandl.   

    Voltigieren.jpg

    Kärntens Voltigierer waren am Osterwochenende auf internationalem Boden erfolgreich unterwegs: Im italienischen Portoguaro stellten sich vom Voltigierteam Klagenfurt und vom VPV Weißensee insgesamt zwölf Teilnehmerinnen mit vier Pferden den Wertungen der Richter. Im Pas de Deux Junior 1* ertönte die Siegeshymne für die Voltigiererinnen Melina Wuggenig und Sophie Hartlieb (VPV Weißensee). Mit ihrem Pferd Ruby du Vallier und Longenführer Robert Röbl gab es für das junge Duo im Pas de Deux Junior 2* auch noch einen dritten Platz.

    Bildhinweis: Lennar Reisinger/KK

     

    Tonnenturnier (PS&S)  am 16. März 2019  im Kulturhaus Weißbriach mit zusätzlichem Bewerb „Bewegtes Tonnenpferd“, Kontakt: Robert Röbl Tel. 0650 9107210

     

    Fortbildungskurs „Leistung steigern durch Mentaltraining“:  16. März 2019, Himmelberg

     

    Voltigiercup für Kärnten und Steiermark

     

              30.-31. März 2019   CVN-C in Klagenfurt Hallegg (Pferdehof Mandl)

              10.-11. Mai 2019     CVN-C in Graz Pachern  (Winterhof)

     

    Cup der Cupsieger und BLMM :        21.-23. Juni 2019 in Seefeld i.T.

     

    Staatsmeisterschaft und ÖM :          27.-29. September 2019 in Wels

     

    Kärnter Landesmeisterschaft Voltigieren

     

              19.-20. Oktober 2019 CVN-C  am Weissensee (Golz)

     

    Kärntner „Jahresmeister Nachwuchsvoltigieren“:

                        30.März 2019 PS&S  in Klagenfurt Hallegg (Pferdehof Mandl)

                      19.Oktober 2019 PS&S  am Weissensee (Golz)

                      Anfang September  Voltigiertreffen in ??

     

    Ausgetragen wird das „Jahresmeister-Nachwuchsvoltigieren“ in den beiden Bewerben „Einzel-Schritt“ und „Einzel-Trab“, wobei die Nennung eines Voltigierers nur für einen der beiden Bewerbe erfolgen darf.

    Die Bewerbe finden entsprechend ÖTO §800, „Pferde, Sport und Spiel“ statt. Die beiden zwei besten Wertnoten werden addiert. Die drei Voltigierer mit den jeweils höchsten Noten-Summen erhalten Ehrenpreise des Landesfachverbandes.

    Bei Einzel-Schritt sind heuer folgende 6 Figuren in dieser Reihenfolge zu zeigen:

    Fahne  +  Stehen  +  Schneidersitz vorwärts freihändig am Gurt/Hals +  Rolle vorwärts vom Hals zum Rücken  +  Rückwärts Knien am Rücken  +  Bauchwiege quer einhändig am Rücken   (Hilfe beim Aufgang und beim normalen Abgang ist zulässig)

    Teilnahmeberechtigt im Bewerb Einzel-Schritt sind alle Voltigierer, die nicht beim CVN-C genannt sind und die zuvor noch nie an einem Bewerb im Trab oder Galopp teilgenommen haben und die in den Jahren zuvor in Einzel-Schrittbewerben maximal einmal die Wertnote 6,0 oder höher erhalten haben.

    Der Bewerb Einzel-Trab setzt sich aus der Pflicht (wie Einzel-A) im Trab und einer Kür am Tonnenpferd (Dauer 1 min ohne Bewertung der Schwierigkeit) zusammen.

    Teilnahmeberechtigt sind alle Voltigierer, die nicht beim CVN-C genannt sind, die zuvor noch nie im Galopp gestartet sind und die zuvor in NW-Trabbewerben in der Pflicht maximal einmal die Wertnote 5,5 oder höher erhalten haben.

    Am Gut Reuhof in Niederösterreich fanden am vergangenen Wochenende die Österreichischen Meisterschaften der Junioren und die Staatsmeisterschaft im Voltigieren statt. Aus Kärntner Sicht nahmen das „Voltigierteam Klagenfurt HSVK“ mit Pferd „Le Garcon due Coeur“ und Longenführerin Viktoria Mandl  sowie der  „VPV Weissensee“ mit Pferd „Ruby du Vallier“ und Longenführer Robert Röbl teil.

    Einen 2. Platz und damit die Silbermedaille bei der Österreichischen Meisterschaft im Pas de Deux der Junioren erreichten Anna-Lena Makoru und Maja Kainz vom VT-Klagenfurt-HSVK. Der Sieg ging an der CRG Styria aus Graz, der VPV Weissensee erreichte die Plätze 4 (Melina Wuggonig und Sophie Hartlieb) und 8 (Katharina Furtner und Amelie Göritzer)

    Für die beiden Silbermedaillen-Gewinnerinnen war dies ein besonderer Moment, da sie heuer bereits vom Österreichischen Pferdesportverband  für die Teilnahme an der Europameisterschaft nominiert worden waren, dann aber nach einer schweren Verletzung beim Abschlusstraining bei der EM nur mehr zuschauen konnten.

    Auch in den offenen Bewerben gab es sehr gute Ergebnisse:

    Gruppe L:      1. Platz für VPV Weissensee (Melina Wuggonig, Sophie Hartlieb, AmelieGöritzer, Katharina Furtner, Michele Hopfgartner, Heike Domenig, Sarah-Marie Moser, Sophie Semmelrock)

    Gruppe M:     2. Platz für VT-Klagenfurt-HSVK (Maja Kainz, Anna-Lena Makoru, Teresa Lederer, Lili Gregor, Katharina Zeller, Sarah Mandl)

    Einzel M:      7. Sophie Hartlieb (VPV Weissensee)
                         10. Lili Gregor (VT-Klagenfurt-HSVK)
                         13. Amelie Göritzer (VPV Weissensee)
                         16. Teresa Lederer (VT-Klagenfurt-HSVK)

    Einzel S Jun:   10.  Melina Wuggonig (VPV Weissensee)  

    Seite 1 von 5