Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    5
    6
    7
    13
    21
    22
    25
    26
    27
    28

    Elisabeth Zenkl.jpg

    Kärntens Nachwuchsreiterinnen zeigten beim Finale des Casino-Grand Prix im Oberösterreichischen Kammer-Schörfling einmal mehr groß auf: Elisabeth Zenkl vom Nachwuchsteam Kärnten konnte das Finale im Pony Grand Prix über 115 cm mit Atlantic Blazing Heather für sich entscheiden. In der Endwertung bedeutete dies Platz zwei für das Duo, das von Jannik Domaingo trainiert wird. Nach über einjähriger Verletzungspause stieg Zenkls Teamkollegin Hannah Eggerer bei der letzten Etappe des "Helden"-Nachwuchscup ein: Im Sattel ihrer Stute Hayat gelang der Krumpendorferin mit Platz sechs im Finale über 120 cm das Comeback. 

    Christina Joham (OG Joham) ging mit ihrer Flipper d´Eline Z im U25-Cup an den Start. Ein fünfter Platz im Finale reichte für sie für Rang zwei im Endklassement. 

    Valeria Kundig vom URV Klagenfurt konnte mit Obama B den letzten Teilbewerb des Amateur-Cups über 130 cm für sich entscheiden. Auch für sie schaute am Ende Rang zwei heraus.

     

    Fotohinweis: privat/KK

    Bildtext: Nachwuchsteam-Reiterin Elisabeth Zenkl konnte die letzte Etappe des Pony Grand Prix für sich entscheiden 

    Insgesamt 15 von 30 Bewerben konnten Kärntens Springreiter beim nationalen Springturnier im steirischen Sachendorf für sich entscheiden. Allen voran ging der Sieg in einem Springen über 130 cm an Alexander Esser vom RC Panaceo mit seinem Enrico. Jannik Domaingo (URV Klagenfurt) stand mit Coco Cosida in einem Springen über 125 cm bei der Siegerehrung ganz vorne und verwies damit Andrea Skorian-Jenull (RV Ranftlhof) mit Check Point Charly auf Platz zwei. Zwei Siege gingen an Birgit Peintner (RV Equilibe) über 115 cm mit Gaspari. Ebenfalls zwei Siege verbuchte Marissa Egartner (RV Sumperhof) mit ihrem Pony Laugh out loud über 85 bzw. 95 cm. Weitere Klassensieger auf Kärntner Sicht: Julia und Pascal  Hantke, Harald Aichwalder (RV Wörthersee), Sonja Plautz (OG Mentehof), Christina Brachmaier (OG Wirditsch), Luis Perin (P & P St. Ruprecht), Wolfgang Plautz (RSS Sommerhuber). 

    Valeria Kundig vom URV Klagenfurt sorgte beim nationalen Springturnier im steirischen Farrach für die Sensation: Im Sattel ihres Obama B konnte die 21-Jährige das 125 cm hohe Murtal-Derby für sich entscheiden. Marianne Schindele (P & P St. Ruprecht) kürte sich nach insgesamt acht Bewerben zur strahlenden Siegerin im "Alpenspan Battle Royale". Im Grand Prix, einem Springen über 145 cm, wurde die Villacherin mit Calpin Z ausgezeichnete Fünfte (Sieger: Helmut Schönstetter/GER). Mit DY Korette siegte Schindele über 115 cm. Ebenfalls siegreich: Emily Köpf mit Rosaly vom URV Klagenfurt über 110 cm. Weitere Platzierungen aus Kärntner Sicht: Alexander Esser, Alexander Tribelnig, Birgit Peintner. 

    Ihr EM-Debüt im niederländischen Zuidwolde beendete die Kärntnerin Sarah Messner auf dem ausgezeichneten 18. Rang.  Messner, die für das Nachwuchsteam Kärnten an den Start geht und von Peter Knoll und Carmen Buffa trainiert wird, ging erstmals bei den Europameisterschaften der Children im Springreiten an den Start und machte im Sattel von Chiara einmal mehr auf  sich aufmerksam. Die 14-Jährige Maria Saalerin verzeichnete am Ende nach insgesamt vier Runden über eine Höhe bis 135 cm nur 12 Fehler auf ihrem Konto, dies bedeute schlussendlich den ausgezeichneten 18. Platz in der Endwertung (unter knapp 120 Teilnehmern). Der Sieg ging mit Tiara Bleicher nach Deutschland. Mit dem Team landete Messner auf dem undankbaren vierten Platz.

    Mit Gaspari verzeichnete Birgit Peintner (OG Equilibre) beim nationalen Springturnier einen weiteren Sieg über 115 cm. Für Kärnten gab es weitere Platzierungen durch Marianne Schindele (Colour for Life P und Outlaw) und Valeria Kundig (Obama B) über 130 cm sowie Antonia Luckmann (Lea) über 105 cm.  

    Seite 1 von 25