Mo Di Mi Do Fr Sa So
    2
    3
    4
    5
    9
    11
    12
    16
    17
    18
    19
    20
    23
    24
    27
    30
    31

    Mit berechtigten Hoffnungen auf Medaillen sind Kärntens Dressurreiter dieses Wochenende in die österreichische Staatsmeisterschaften am Gutenhof in Himberg (NÖ) gestartet und schlussendlich verpassten Kärntens Junioren die Medaillenplätze nur ganz knapp: Kathrin Brugger wurde mit Dior 4., Chiara Pengg mit Auheim's Feliciano 5. EM-Starter Christian Schumach, der nur in Rahmenbewerben an den Start gegangen ist, wurde mit Auheim's Divine Etincelli im Grand Prix 2., mit Cara Mia 2.

     

    Am Reiterhof Stückler in St. Margarethen in Kärnten fand sich die heimische Dressurelite zur Bundesländermannschaftsmeisterschaft im Dressurreiten ein. Bei den Großpferden waren zwei M-Dressuren ausgeschrieben, die am Ende das Team Oberösterreich für sich entscheiden konnte. Für das Team Kärnten mit Stefanie Dearing, Alina Faupl, Christian Schumach und Chiara Pengg blieb leider nur der undankbare vierte Platz.

    Mit 442,190 waren die Oberösterreicher nicht zu schlagen. Immerhin befanden sich mit Astrid Neumayer und Victoria Max-Theurer gleich zwei den EM-Teilnehmerinnen im Team.

    Auf Platz zwei lag das ebenfalls prominent besetzte Quartett aus dem Burgenland, das die  Europameisterschafts 14. Belinda Weinbauer im Team hatte.

    Die Steiermark sicherte sich schließlich Platz drei mit 422,502 Punkten.

    Eine gelungene Veranstaltung fand mit einem fulminanten Finaltag einen würdigen Abschluss: Von  25.-28. Mai hatte das Magna Racino zum mit vielen Highlights vollgespickten Racino Dressur Festival geladen und einmal mehr eine optimale Bühne für erstklassigen Sport geboten. Das herrliche (Sommer-)Wetter tat sein Übriges dazu, das einem weiteren Turnierwochenende mit optimalen Bedingungen nichts mehr im Wege stand. Auf zwei Vierecken parallel wurden die insgesamt 49 Dressurbewerbe ausgetragen und eingebettet in die viertägige Ausschreibung war das Racino Championat in den Kategorien Jungpferde, Klasse A, Kleine und Große Tour. Neben lukrativem Preisgeld lockten Siegerdecken für die Champions und Schabracke für den Zweitplatzierten von unserem Partner Jolly Jumper und als besonderer Ehrenpreis freie Boxen und freies Startgeld.

     

    Kein Wunder, dass sich die Arrivierten ins Zeug legten, um danach im Zwischenklassement ganz vorne zu legen.

    Mit großem Vorsprung hob sich Stephanie Dearings Jungspund „Auheim's Roi de Coeur“ deutlich von der Spitze ab und gewann das Racino Championat der Jungpferde. Das Endergebnis von 18,28 Punkten – mit den beachtlichen Bewertungen von 9,24 und 9,04 Punkten – sprach wohl für sich und brachte den verdienten Gesamtsieg. Doppelt am Podium vertreten war die deutsche Gastreiterin Lisa Mayer, die mit ihren beiden Pferden „Barneby“ und „Artango“ mit 16,04 und 15,74 Punkten glänzte.

     

    Als hochgefeierter Seriensieger war Christian Schumach der Gesamtgewinn in der Kleinen Tour des Racino Championats sicher. Er setzte dabei auf Erfolgsgaranten „Royal Classic“, der mit beständigen Spitzenergebnissen punkten konnte. Sabine Dürrheim sicherte scih dahinter den zweiten Endrang und Franziska Dorothea Hönle den dritten Platz.

     

    Die dreiwöchige Mai-Serie im Magna Racino mit zwei Wochen Spring Tour und dem Racino Festival ging mit toller Resonanz und bemerkenswerter Beteiligung über die Bühne und schafft nun schon jede Menge Vorfreude auf die kommenden Veranstaltungen: Von 19.-23. Juli finden die diesjährigen Staatsmeisterschaften im Springen für alle Klassen statt. Und danach die Weltmeisterschaft der Junioren sowie Europameisterschaft der allgemeinen Klasse im Voltigieren von 02.-06. August 2017.

     

    www.magnaracino.at 

     

    RACINO CHAMPIONAT 2017

     

    Jungpferde (Vier- und Fünfjähringe)

    1.Auheim's Roi de Coeur / Dearing Stephanie (K) - 9,24 / 9,04 // 18,28

    2.Barneby / Mayer Lisa (GER) - 8,14 / 7,9 // 16,04

    3.Artango / Mayer Lisa (GER) - 8 / 7,74 // 15,74

     

    Klasse A (R1/RD1 Reiter)

    1.Fürstin Pasquina v Mischinger / Reichart Theresa (O) - 7,5 / 7,5 // 15

    2.Esperado 4 / Huber Pia (O) - 7,5 / 6,7 // 14,2

    3.Bada Bing Bada Boom / Pölz Ronja Viktoria (W) - 7,8 / 6,4 // 14,2

     

    Kleine Tour

    1.Royal Classic / Schumach Christian (K) - 70,702 / 68,816 // 139,518

    2.Glückskeks / Dürrheim Sabine (W) - 67,963 / 68,114 // 136,077

    3.Le Bon Amie / Hönle Franziska Dorothea (GER) - 67,851 / 65,351 // 133,202

     

    Große Tour

    1.Epomeo / Ficenc Stephanie (W) - 65,300 / 66,144 // 131,444

    2.Carpe Diem 5 / Grossauer Sonja (B) - 65,000 / 64,248 // 129,248

    3.Daphne 14 / Zehetgruber Barbara (W) - 63,246 / 58,824 // 122,070